Download Flyer Programm Symposium (PDF ca. 2,7 MB)

Hämostase - Balance zwischen Blutung und Thrombose

09.00 – 09.05

Begrüßung:

Prof. Dr. Peter Schuff-Werner
Ärztlicher Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Rostock

1. Aktuelle Aspekte zum Einsatz der neuen oralen Antikoagulantien und Thrombozytenfunktionshemmer
Vorsitz: Dr. Beate Krammer-Steiner (Rostock)


09.05 – 09.30

Aktuelle Studien zu Dabigatran, Rivaroxaban und Apixaban – Besonderheiten in der klinischen Anwendung
C.-E. Dempfle (Mannheim)

 

09.30 – 09.55

Einfluss der neuen oralen Antikoagulantien auf Gerinnungstests und Möglichkeiten eines labordiagnostischen Managements

D. Peetz (Berlin)

 

09.55 – 10.20

Aktuelle Studien zu den neuen Thrombozytenfunktionshemmern (Prasugrel, Ticagrelor) – mit Aussagen zum Blutungsrisiko
A. Greinacher (Greifswald)

 

10.20 – 10.45

Kaffeepause in der Industrieausstellung

 

10.45 – 11.30

Kritische Indikationsstellung für den Einsatz der neuen Antikoagulantien und Thrombozytenfunktionshemmer – Thromboseprophylaxe gegen

Blutungsrisiko?

Offene Diskussion mit C.-E. Dempfl e (Mannheim), A. Greinacher (Greifswald), B. Krammer-Steiner (Rostock), D. Peetz (Berlin), P. Schuff-Werner (Rostock)

 

11.30 – 12.30

Mittagspause in der Industrieausstellung

2. Neue Erkenntnisse zur Pathophysiologie thrombotischer Mikroangiopathien
Vorsitz: Prof. Dr. Volker Kiefel (Rostock)


12.30 – 13.00

Mikroangiopathien – endlich verstanden?
K. Kentouche (Jena)

 

13.00 – 13.30

EHEC-Infektion und Hämolytisch- Urämisches Syndrom (HUS) – aktuelle Aspekte und Erfahrungen
J. Mayerle (Greifswald)

 

13.30 – 14.00

Kaffeepause in der Industrieausstellung

3. Das erworbene von-Willebrand-Syndrom – eine Herausforderung?

Vorsitz: Prof. Dr. Andreas Greinacher (Greifswald)

 

14.00 – 14.30

Das erworbene von-Willebrand-Syndrom – ein seltenes Krankheitsbild?
F. Langer (Hamburg)

 

14.30 – 15.00

Altbewährtes und Neues in der Diagnostik des von-Willebrand-Syndroms
C. Burstein (Rostock)

 

15.00 – 15.30

Therapie- und periinterventionelles Management beim von-Willebrand-Syndrom
B. Krammer-Steiner (Rostock)

 

15.30 – 16.00

Flüssigplasmabank: Schnelle Versorgung im Blutungsnotfall
K. Selleng (Greifswald)

 

16.00

Ende des Symposiums & Verabschiedung

 

Nach oben

Druckversion
Letzte Änderung: 05.12.2013  | Impressum