Hämostaseologie 2014  – Grußwort
Druckdatum: 14.12.2017

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen

zu unserem 18. Rostocker Symposium über klinische Probleme der Hämostaseologie laden wir Sie herzlich ein.

Wir haben für das Tagungsprogramm dieses Jahres Themen vorgesehen, die hämostaseologische Probleme in allen Lebensaltern betreffen: neben den besonderen Fragestellungen, die sich bei der Behandlung hämophiler Patienten im Alter stellen, sollen hämostaseologische Probleme in der Schwangerschaft und im Kindes- und Jugendalter besprochen werden.

Besondere Aufmerksamkeit werden wir in diesem Jahr den diagnostischen und therapeutischen Herausforderungen hämophiler Patienten widmen, wobei wir auch die seltenen Fälle erworbener Hämophilie mit berücksichtigen wollen. Ein weiteres Thema unserer Veranstaltung betrifft die Gerinnungsdiagnostik und Therapie bei Patienten mit Lebersynthesestörungen.

Die Möglichkeiten und Probleme, die sich aus dem Einsatz der neuen Antikoagulanzien ergeben, sollen ebenso diskutiert werden wie aktuelle Strategien beim Einsatz von Antifibrinolytika am Beispiel der Tranexamsäure.

Wir hoffen, dass Sie Zeit und Muße finden, zum diesjährigen Hämostaseologie-Symposium nach Rostock zu kommen und freuen uns auf eine lebhafte Diskussion zwischen Teilnehmern und unseren Referenten.
 

Dr. Christine Burstein
 
        Dr. Beate Krammer-Steiner
 
Prof. Dr. Volker Kiefel Prof. Dr. Andreas Greinacher